2016Hockey

1. Hockeyherren wittern weiter ihre Chance

Zufrieden mit dem Start in die Rückrunde ist wahrlich niemand unserer 1. Herren. Sah es nach der bitteren Auftaktniederlage gegen den Tabellenführer Aachener HC zwischenzeitlich wieder so aus, als hätten unsere Jungs wieder alles in der eigenen Hand, folgte vor dem Pfingstwochenende der nächste tragische Rückschlag: Gegen die Bundesligareserve vom Crefelder HTC verloren unsere Herren unglücklich 3:5.

Unmöglich ist der Aufstieg indes weiterhin nicht. Um die Tabellenführer aus Aachen weiterhin unter Druck zu setzen – und um dann im passenden Moment auch an ihnen vorbeizuziehen – arbeiten unsere 1. Herren weiter hart daran, nun jedes Spiel zu gewinnen. Den Anfang wollen unsere Männer gleich am Sonntag ab 18 Uhr im Heimspiel gegen RTHC Bayer Leverkusen machen. Im Derby gegen den Tabellenfünften sollen die Punkte 18, 19 und 20 her. Denn dass Aachen alle restlichen fünf Spiele gewinnt – das scheint alles andere als sicher.

Vorheriger Beitrag

1. Tennisherren wollen den Abstand nach unten weiter vergrößern

Nächster Beitrag

1. Tennisdamen: Ein Heimsieg für den Klassenerhalt

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar