2016Tennis

1. Tennisdamen: Ein Heimsieg für den Klassenerhalt

In beeindruckender Weise führen unsere 1. Tennisdamen nach dem Aufstieg im vergangenen Sommer nun die Tabelle der Regionalliga an. Trotzdem bleibt das Ziel der Mädels um Mannschaftsführerin Katja Kamecke weiterhin der Klassenerhalt. Und der ist nach dem furiosen Start so gut wie sicher. Lediglich nur noch ein Sieg fehlt, um auch für kommende Saison sicher für die Regionalliga zu planen, glaubt Damen-Trainer Yannick Schramm.

 

Nach dem letztlich souveränen Sieg vor zwei Wochen gegen die Damen vom RTHC Bayer Leverkusen, rechnet sich Yannick Schramm auch am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen ETUF gute Chancen auf einen Sieg aus: „Wir werden auch gegen Essen eine konkurrenzfähige Mannschaft aufstellen“, sagt unser Damen-Coach. „Mit einem Sieg ist der Klassenerhalt sicher – und den wollen wir erreichen. Danach sehen wir weiter.“

 

Ab 11 Uhr treten unsere Damen also zur Mission „Klassenerhalt sichern“ im MSC an. Laufen die Essenerinnen mit ihrer Top-Besetzung auf, wartet unter anderem mit der Belgierin Ysaline Bonaventure die Nummer 152 der Welt auf unsere Nummer eins. Auch sonst ist ETUF mit fünf Spielerinnen unter den Top 100 im DTB-Ranking gut aufgestellt.

Vorheriger Beitrag

1. Hockeyherren wittern weiter ihre Chance

Nächster Beitrag

1. Hockeyherren spielen im Derby unentschieden, Damen gewinnen deutlich

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar