2020TennisTurnier

8. Ladies-Cup im MSC: Siegerinnen waren alle

Normalerweise dominieren der Spaß und das Spiel das Training der Tennisdamen. Doch seit einigen Wochen sahen Beobachter einen schleichenden Prozess, der dieses typische Training veränderte. Immer wieder fragten die Schülerinnen ihre Trainer, ob nicht vermehrt das Doppelspiel in Theorie und Praxis trainiert werden könnte. Plötzlich war nicht mehr der alleinige Spaß im Vordergrund. Nein, vielmehr ging es plötzlich um Disziplin und harte Arbeit – physisch wie psychisch. Langsam, aber sicher erreichte dieser Prozess in den letzten Septembertagen dann seinen Höhepunkt.

Denn am 27. September war es dann endlich soweit: Unter der Leitung von Gabii Jarecki trafen sich einige MSC-Tennisdamen zum diesjährigen 8. Ladies-Cup. Hochmotiviert und voller Vorfreude starten die MSCerinnen ins Turnier: In festen Doppelpaarungen duellierten sich die Tennisdamen in jeweils 20-minütigen Matches.

Auf acht Plätzen sahen alle, wie die 30 Tennisdamen das in den Wochen zuvor beim Training gelernte Doppelspiel umsetzten. Und so war es nicht überraschend, dass jeder einzelne Punkt – egal, ob am Netz oder an der Grundlinie – hart umkämpft war. Die Zuschauer bedankten sich für dieses Spektakel mit großem Applaus und kommentierten stolz: „Hast du diesen Hammer-Aufschlag gesehen? Das war deine Mama!“ Auch MSC-Präsident Prof. Dr. Andreas Müller-Wiedenhorn bestaunte die Qualität des diesjährigen Ladies-Cups.

Wie auch in den vergangenen Jahren war der gesamte Turnierverlauf von ein sportlich, fairen Miteinander geprägt. Die anschließende Siegerehrung fand mit unserem MSC-Präsidenten statt. Für alle Spielerinnen gab es ein Glas Prosecco und eine Ballhortensie.

Ein besonderes Dankeschön geht an die zahlreichen Spielerinnen, die das Turnier zu diesem tollen Event gemacht haben. Ein Danke gilt aber auch ihren Familie, die für eine besondere Atmosphäre im Club gesorgt haben. Ein großes Dankeschön geht auch an unseren Präsidenten, der das Turnier verfolg und den Prosecco spendiert hat. Vielen Dank auch an Florian Hillers, der das Turnier mit neuen Spielbällen unterstützt hat.

 

 

1. Claudia Schmidt / Tina Fischer
2. A. Marie Ahle / Anett Coerper
3. Steffi Thoennissen / Britta Grezinger

Dabei waren: Annke, Anett, Veronique, Birgit, Bettina, Catalina, Monika, Stephanie, Britta, Cordula, Vesta, Britta, Lisa, Claudia, Constanze, Heidrun, Sabrina, Vanessa, Linola, Franziska, Dani, Anita, Bea, Karoline, Tina, Kathie, Anne-Marie, Julia, Marina.

 

Text: Adam Jarecki, Fotos: privat

Vorheriger Beitrag

Ab sofort gilt die Maskenpflicht im gesamten Gebäude des MSC

Nächster Beitrag

Rollstuhltennis-Meisterschaften im MSC: Starke Plattform für den Nachwuchs- und Breitensport

Marienburger Sport-Club 1920 e.V.

Marienburger Sport-Club 1920 e.V.

Keine Kommentare

Kommentar