2019FeldsaisonHeimspieleHockey

Hockey: 1. Herren bleiben im Derbyfieber und empfangen am morgigen Samstag SW Köln

Feiern unsere 1. Hockeyherren am morgigen Samstag ab 17.30 Uhr zu Hause im MSC gegen Schwarz-Weiß Köln den zweiten Derbysieg in sechs Tagen? Nach dem fulminanten 5:3-Heimsieg vergangenen Sonntag gegen das Spitzenteam Blau-Weiß Köln wollen unsere Hockey-Jungs im Kampf um den Klassenerhalt nachlegen – und bleiben so im tabellarischen wie geographischen Derbyfieber. Gegen den aktuellen Tabellenletzten wollen unsere 1. Herren den zweiten Saisonsieg in Folge feiern – und die neuen Kölner Derbymeister sein. Das Spiel am Sonntag beim DSD Düsseldorf ist derweil im YouTube-Livestream zu sehen.

„Dieser erste Sieg ist ganz wichtig für den Kopf. Das gibt Sicherheit, und am liebsten wollen wir im nächsten Derby gleich nachlegen“, sagte MSC-Herrentrainer Simon Starck nach dem 5:3-Coup gegen Blau-Weiß Köln. Jetzt ist diese Chance zum Nachlegen gekommen. Am morgigen Samstag empfangen unsere 1. Hockeyherren ab 17.30 Uhr im MSC den Tabellennachbarn Schwarz-Weiß Köln. Im zweiten Kölnderby innerhalb von sechs Tagen soll es den zweiten Derbysieg in Folge geben – und somit erstmal ein wichtiger Sprung ins Tabellenmittelfeld gelingen.

Unsere 1. Hockeyherren jedenfalls sind hochmotiviert – und nach dem überraschenden Derbysieg vergangenen Sonntag so richtig in Derbylaune. Mit einem Sieg könnten sich unsere Hockey-Jungs auch erstmals ein kleines Polster im Abstiegskampf herausspielen. Denn am Sonntag folgt ab 12 Uhr beim DSD Düsseldorf gleich das nächste Nachbarschaftsduell. Wer es am Sonntagvormittag nicht auf die andere Rheinseite schafft, kann im übrigen das Spiel gegen die Herren vom DSD hier im YouTube-Livestream verfolgen: https://www.youtube.com/watch?v=YYM687TUqak (Foto: dur)

Vorheriger Beitrag

Die Clubmeister der MSC-Tennisjugend für 2019 stehen fest

Nächster Beitrag

Hockey: 1. Herren vor wichtigem Doppel-Heimspielwochende gegen Hamburg

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar