2019FeldsaisonHockey

Hockey: 1. Herren feiern dank großer Energieleistung wichtigen 3:1-Auswärtssieg

Unsere 1. Hockeyherren bleiben Tabellenführer der Regionalliga West. Im Spitzenspiel gegen die Bundesligareserve von Uhlenhorst Mülheim drehen unsere MSCer einen 0:1-Pausenrückstand. Eine riesige Energieleistung und ein wenig Glück beschert unseren Hockey-Jungs somit einen 3:1-Auswärtserfolg gegen bislang in der Rückrunde punktverlustfreie Mülheimer. Damit behalten unsere 1. Herren vorerst die Oberhand im Aufstiegsfernduell gegen den BTHV Bonn. Unsere 2. Hockeyherren feiern währenddessen einen historischen 17:2-Kantersieg bei Blau-Weiß Köln III. Die 1. Damen gewinnen 6:0.

Unsere 1. Hockeyherren haben ein nächstes Ausrufezeichen an die Konkurrenz geschickt: Im Auswärtsspiel bei der in der Rückrunde bislang punktverlustfreien Bundesligareserve von Uhlenhorst Mülheim landen unsere Hockey-Jungs einen wichtigen 3:1-Auswärtserfolg. Damit sind unsere MSCer das bisweilen einzige Team, dass den Regionalliga-Vorjahresmeister sowohl im Hin- als auch im Rückspiel geschlagen hat.

Nichtsdestotrotz feiern unsere 1. Herren letztlich auch einen etwas glücklichen Auswärtsdreier – und dürfen sich besonders bei ihrem Torwart Lucas Hunold bedanken. So sind es nämlich in Durchgang eins die Uhlenhorster Hausherren, die klar spielbestimmend sind. Mehr als verdient gehen sie mit einer knappen 1:0-Halbzeitführung in die Kabine. Lediglich unser MSC-Torwart Lucas Hunold hält zu dieser Zeit unsere 1. Herren im Spiel.

Und so ist es dann in Halbzeit zwei irgendetwas zwischen dem Glück des Tüchtigen und einer enormen Energieleistung, dass unsere MSC-Herren das Spiel nach zwei Treffern von Marvin Linnartz nicht nur ausgleichen – sondern auch drehen. In den Schlussminuten sorgt dann schließlich Moritz Wierlemann für die endgültige Entscheidung: Nachdem die Gastgeber noch einmal alles nach vorne werfen und ihren Torwart vom Feld nehmen, bringt unser MSC-Stürmer den Ball gekonnt zum 3:1-Endstand im leeren Heimtor unter.

So bleiben unsere 1. Herren weiterhin sensationell Tabellenführer der Regionalliga West. Da auch Verfolger BTHV Bonn einen 3:1-Sieg feiern konnte, geht es im Aufstiegsrennen jedoch weiterhin eng zu. Nach wie vor trennen den MSC und den BTHV nur ein Punkt. Nach dem spielfreien Pfingstwochenende empfangen unsere 1. Herren dann die Bundesligareserve von Rot-Weiß Köln, gespickt mit Olympiasieger Timo Wess und Christopher Zeller.

2. Herren so gut wie aufgestiegen

Nach einem furios, historischem 17:2-Auswärtserfolg stehen unsere 2. Hockeyherren so gut wie sicher als Aufsteiger in die Oberliga fest. Die Hitzeschlacht bei Blau-Weiß Köln III dominiert unsere Zwote von Sekunde eins an klar, führt bereits zur Halbzeit mit 9:1 und trifft auch in Durchgang zwei noch achtmal. Die 17 Tore erzielten Philipp Lautenbach (4x), Laurenz Schmitz (3x), Casper Berbuer (3x), Matthias Mielke (2x), Henning Zimmermann (2x), Jojo Samwer (2x) und Simon Becker-Wahl.

Bei noch drei ausstehenden Spielen stehen unsere 2. Herren mit neun Punkten und einem um 26 Tore besseren Torverhältnis an der Tabellenspitze der 1. Verbandsliga.

1. Damen gewinnen klar

Auch unsere 1. Damen feiern einen deutlichen Sieg. Bei der SG Troisdorf/St. Augustin gewinnen unsere Hockey-Mädels nach einer 2:0-Pausenführung letztlich mit 6:0. Damit bleiben sie ärgster Verfolger von Tabellenführer THC Hürth. (Foto: dur)

Vorheriger Beitrag

Tennis: 1. Damen bitten am Sonntag im MSC zum Spitzenspiel

Nächster Beitrag

Tennis: 1. Damen gewinnen Zweitliga-Spitzenspiel – und nehmen Kurs auf Richtung 1. Bundesliga

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar