2019FeldsaisonHeimspieleHockey

Hockey: 1. Herren feiern spektakulären 5:3-Derbysieg gegen Blau-Weiß Köln

Der Derbysieger trägt endlich wieder gelb-schwarz. In einem hochklassigen Zweitligaspiel feiern unsere 1. Hockeyherren einen verdienten 5:3 (4:1)-Heimsieg gegen Blau-Weiß Köln, den Fast-Aufsteiger der Vorsaison. Es ist nicht nur der langersehnte erste Sieg seit vielen Jahren in einem richtigen Derby – es ist auch zugleich der erste Saisonsieg im vierten Spiel. „Dieser erste Sieg ist ganz wichtig für den Kopf. Das gibt Sicherheit, und am liebsten wollen wir im nächsten Derby gleich nachlegen“, sagt MSC-Trainer Simon Starck. Kommenden Samstag nämlich kommt es um 17.30 Uhr im MSC gegen Schwarz-Weiß Köln gleich zum nächsten Derbykracher.

Der letzte Derbysieg unserer 1. Hockeyherren in der 2. Bundesliga datiert vom 31. Mai 2008. Mehr als elf Jahre ist das mittlerweile her, die damaligen Torschützen Thomas Zilleken und Philipp Lautenbach sind dennoch keine Unbekannten. Im Jetzt, 2019, war es nun also wieder soweit: Unsere 1. Herren konnten in dieser 2. Bundesliga wieder ein Derby spielen – und es gegen Blau-Weiß Köln sogleich hochverdient gewinnen.

Von Beginn an setzten unsere 1. Hockeyherren die Gäste aus Köln-Sülz unter Druck, pressten energisch und setzten nach. Nicht einmal eine Minute dauerte es – da traf MSC-Stürmer Moritz Wierlemann zum 1:0. Die erfahrenen Blau-Weißen um Spielertrainer und Olympiasieger Jan-Marco Montag brauchten allerdings nur zwei Minuten länger, um selbst ins Spiel zu finden. Per Strafecke glichen die Gäste aus. Das jedoch war lange Zeit alles, was Blau-Weiß Köln an gefährlichen Situationen kreieren konnte. Auch dank enormer Effizienz gingen unsere MSCer nach einem Treffer von Kapitän Fritz Meßler (15. Minute) noch im ersten Viertel in Führung – und schraubten diese im Laufe der ersten Halbzeit durch Moritz Wierlemann (22. Minute) und Mario Weyers (25. Minute) verdient mit 4:1 in die Höhe.

„Die erste Hälfte ging einfach klar an uns“, zeigte sich unser MSC-Trainer Simon Starck zufrieden. Und so hätten unsere Hockey-Jungs auch gleich nach Wiederanpfiff den Sieg wohl vollends klarmachen können, hätten sie eine ihrer guten Chancen zu Beginn des dritten Viertels genutzt. Nachdem die Herren von Blau-Weiß Köln dann jedoch fast im direkten Gegenzug der verpassten Möglichkeiten per Strafecke erst auf 2:4 (42. Minute) und schließlich auf 3:4 (44. Minute) verkürzten, schien das Derby noch einmal eng zu werden. Unter großem Jubel entledigte Moritz Wierlemannn mit seinem dritten Treffer zum 5:3-Endstand jedoch allen Zuschauern und vor allem unsere 1. Herren jeglicher Sorgen (47. Minute).

„Dieser erste Sieg ist ganz wichtig für den Kopf. Das gibt Sicherheit, und am liebsten wollen wir im nächsten Derby gleich nachlegen“, sagte MSC-Trainer Simon Starck nach dem Spiel. Kommenden Samstag gibt es dazu direkt die Gelegenheit. Um 17.30 Uhr empfangen unsere 1. Hockeyherren zu Hause im MSC die Herren von Schwarz-Weiß Köln zum nächsten Derby-Highlight. Jetzt allerdings ist Simon Starck erst einmal mehr als zufrieden, ob der riesigen Energieleistung seines Teams: „Unsere Spieler hatten richtig Lust heute und haben noch mehr investiert als bisher. Unsere Effektivität hat Blau-Weiß ziemlich beeindruckt.“ (Foto: dur)

Die Highlights vom Spiel seht ihr hier auf YouTube:

Vorheriger Beitrag

RKG Hockey Generations Cup 2019: Die besten Bilder, die schönsten Momente

Nächster Beitrag

Hockey: 1. Damen fahren Kantersieg ein, 2. Herren sichern ersten Saisonsieg

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar