2019FeldsaisonHeimspieleHockey

Hockey: 1. Herren gewinnen knapp und sichern sich die bessere Ausgangslage im Aufstiegsfinale

Dieses Aufstiegsfinale am kommenden Sonntag ab 14 Uhr im MSC haben sich unsere 1. Hockeyherren redlich erarbeitet: Der knappe 3:2-Auswärtssieg in sprichwörtlich fast letzter Minute am gestrigen Sonntag beim Oberhausener THC sichert unseren Hockey-Jungs die bessere Ausgangslage im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Vor dem direkten Duell gegen den einzig verbliebenen Verfolger BTHV Bonn haben unsere 1. Herren auf eben jenen drei Punkte und sechs Tore Vorsprung. Vor der gelben Wand wollen unsere MSCer dann am Sonntag ab 14 Uhr im MSC den Traum vom Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt machen. Für die Zuschauer gibt es nach dem Spiel Bratwürstchen und Freibier.

Durchatmen. Unsere 1. Hockeyherren haben am gestrigen Sonntag im vorletzten Saisonspiel noch einmal die Nerven behalten. Beim Oberhausener THC sichern sie sich mit dem 3:2-Auswärtssieg den elften Sieg im 13. Regionalliga-Saisonspiel. Es ist gleichzeitig der sechste Sieg im sechsten Rückrundenspiel. Was für eine Wahnsinnsbilanz für einen Aufsteiger aus der Oberliga. Die drei entführten Punkte aus Oberhausen waren allerdings mehr als hart umkämpft.

Eine Viertelstunde nach Anpfiff schockten die Gastgeber aus Oberhausen, die den Klassenerhalt bereits vor dem Spiel gesichert hatten, unsere Hockey-Jungs und trafen zur 1:0-Führung. Es dauerte kurz, bis sich unsere MSCer von diesem Rückschlag erholt hatten. Doch noch vor der Pause drehten unsere 1. Herren nach Treffern von Christian Arens und Fritz Meßler die Partie. Beruhigt hatte das das Spiel allerdings nicht.

Nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff waren erneut die Gastgeber vom OTHC zur Stelle. Per Strafecke glichen sie zum 2:2 aus. Danach dauerte es trotz ein paar Torchancen bis zwei Minuten vor Abpfiff, bis MSC-Stürmer Moritz Wierlemann bei unseren Herren und den mitgereisten MSCern für Erleichterung sorgte: Per traumhaft schönem Haber von der Grundlinie erzielte er den goldenen Treffer zum 3:2-Endstand.

Dank des Sieges bleiben unsere 1. Herren also Tabellenführer der Regionalliga West – und haben den Aufstieg in die 2. Bundesliga am kommenden Sonntag absolut in der eigenen Hand. Im Heimspiel (Anpfiff: 14 Uhr) gegen den direkten Verfolger BTHV Bonn reicht unseren 1. Hockeyherren nun in jedem Fall ein Unentschieden. Bereits eine knappe Niederlage mit maximal zwei Toren Differenz würde unsere Hockey-Jungs erstmals seit der Saison 2007/2008 in die 2. Bundesliga katapultieren. Pünktlich zum 100. Clubjubiläum im kommenden Jahr wäre das eine unglaubliche Geschichte.

Noch im vergangenen Frühsommer haben unsere 1. Herren in der Oberliga gespielt. Nach dem Aufstieg beim Düsseldorfer HC II war das Ziel für unsere junge Mannschaft in der Regionalliga klar: der Klassenerhalt soll es sein. Doch nach einer beeindruckenden Hin- und einer noch stärkeren Rückrunde können unsere MSCer nun gar den Durchmarsch und damit den Sprung in die 2. Bundesliga schaffen.

Für diesen letzten Schritt brauchen unsere 1. Hockeyherren aber auch die Unterstützung der vielen MSCer am Seitenrand. Sorgt also am kommenden Sonntag ab 14 Uhr im MSC im entscheidenden Aufstiegsfinale für eine gelbe Wand: Zieht euch euer gelbes MSC-Trikot oder ein gelbes T-Shirt an, und genießt nach dem Spiel leckere Bratwürstchen und Freibier. Im Anschluss an das Spiel feiern wir dann gemeinsam mit unseren Hockeyherren eine Saisonabschlussfeier.

2. Herren gewinnen auch das 13. Spiel in Folge

Auf dieser Saisonabschlussfeier wird in jedem Fall der Aufstieg unserer 2. Hockeyherren in die Oberliga gefeiert. Dieser steht bereits seit acht Tagen fest. Doch auch in dem dann tabellarisch unbedeutenden Spiel am gestrigen Sonntag bei Schwarz-Weiß Bonn II hat unsere Zwote noch einmal ihren ganzen Willen gezeigt – und im 13. Spiel den 13. Sieg gesichert. Mit 5:1 gewannen unsere MSCer bei den Bundesstädtern.

1. Damen gewinnen klar

Unsere 1. Damen haben am vorletzten Spieltag ebenfalls einen deutlichen Sieg gefeiert. Gegen den Tabellenletzten SG Erftstadt siegten unsere Hockey-Mädels im MSC klar mit 5:0. Durch den erwarteten Erfolg des THC Hürth werden unsere 1. Damen am Ende der Saison die Vizemeisterschaft in der 1. Verbandsliga feiern können. (Grafik: sst)

Vorheriger Beitrag

99 Jahre MSC: Am 6. Juli feiern wir zusammen unseren Club

Nächster Beitrag

Hockey: Eine MSC-Mannschaft träumt von der 2. Bundesliga

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar