2018HallensaisonHeimspieleHockey

Hockey am Sonntag: Im MSC bitten unsere 1. Herren zum Topspiel

Zur Hockey-Primetime empfangen unsere 1. Hockeyherren am Sonntag um 18 Uhr im MSC die Bundesligareserve von Schwarz-Weiß Köln II – ein Heimderby als echter Kracher zum Abschluss des 1. Adventsonntags also. Denn unsere mit vier Zählern an der Tabellenspitze stehenden Hockeyjungs treffen auf die punktgleichen, direkten Verfolger aus Niehl. Unsere Damen und unsere 2. Herren müssen derweil auswärts ran.

Auch in der Halle sind unsere Aufstiegsjungs bravourös in die Saison gestartet. Nach dem klaren 11:5-Auftaktsieg zu Hause gegen Düsseldorf, folgte am vergangenen Wochenende ein starkes 6:6-Unentschieden beim Liga-Mitfavoriten Aachener HC. Nun treffen unsere 1. Herren am Sonntag um 18 Uhr im MSC auf den nächsten Hochkaräter: Schwarz-Weiß Köln II.

Auch die Niehler teilten sich bereits die Punkte gegen starke Aachener, konnten dann am vergangenen Spieltag beim BTHV Bonn II dreifach punkten. So gibt’s also gleich zu Beginn der Saison ein echtes Topspiel im MSC: Tabellenerster gegen Tabellenzweiter. Ein Oberliga-Spiel auf höchstem Niveau erwartet also uns MSCer. Und unsere 1. Herren wollen in diesem ihren seit Monaten anhaltenden Lauf fortsetzen. Es wäre ein dickes Ausrufezeichen.

Unsere ebenfalls an der Tabellenspitze stehenden 2. Herren spielen am Sonntag zeitgleich auswärts bei Blau-Weiß Köln III. Im kleinen Derby will unsere Zwote ihrer Favoritenrolle gerecht werden: Im dritten Spiel soll der dritte Sieg gelingen.

Unsere 1. Damen erwarten indes ein durchaus schweres Spiel. Dem Aachener HC, einem Team aus dem Aufstiegsfavoritenkreis, wollen unsere Mädels auswärts viel Leidenschaft entgegensetzen. (Foto: dur)

Vorheriger Beitrag

Im MSC: Hockeyherren starten nach Dreifach-Aufstieg in die Hallensaison

Nächster Beitrag

6:3-Heimsieg im Spitzenspiel: 1. Hockeyherren bleiben Tabellenführer

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar