2015Hockey

Hockey: Einmal 5., einmal 9. in Deutschland

Eine erfolgreiche Hockeysaison geht für unsere Jugend zu Ende: Sowohl unsere A-Knaben als auch unsere männliche Jugend B hatten die DHB-Zwischenrunde erreicht. Während die A-Knaben verganenen Samstag das Viertelfinale bei den Stuttgarter Kickers knapp verpassten, schaffte unsere MJB historisches: Zum ersten Mal nach 41. Jahren stand wieder einmal eine MSC-Jugendmannschaft im Viertelfinale um die Deutschen Meisterschaften. Dort war in Bad Dürkheim gegen den Mannheimer HC Schluss – nach einem bis zur letzten Minuten spannende Spiel. Somit wird unsere MJB schließlich fünfter in Deutschland, die A-Knaben feiern indes einen Saisonabschlus-Sieg und werden DHB-neunter. Die Spielberichte.

Schade, Jungs! Das Viertelfinale gegen den Mannheimer HC verliert unsere MJB nach großem Kampf 2:4 (1:2). In der ersten Halbzeit sind die Mannheimer klar spielbestimmend, drängen unsere Jungs immer weiter in die MSC-Hälfte. Trotzdem sind es unsere U16-Spieler, die die 1:0-Führung markieren: Nachdem sich unsere MJB einmal freispielt, ist es Hendrik Schulte-Huermann, der einen exzellenten Konter im Mannheimer Tor unterbringt. Danach ist der Druck des MHC allerdings zu groß. Erst treffen sie zum 1:1, dann zur 2:1-Halbzeitführung.

Doch während sich unsere Jungs in der ersten Hälfte vor allem auf die Defensiv-Arbeit konzentrierten, änderte sich das Bild in den zweiten 35 Minuten: Plötzlich sind es die Mannheimer, die nur noch selten aus ihrem Kreis kommen. Folgerichtig trifft Felix Wierlemann zum zwischenzeitlichen 2:2. Bevor bei den Schiedsrichtern die Karten locker sitzen. Reihenweise müssen MSC-Spieler mit grünen und gelben Karten auf die Bank, auch dank teils fragwürdiger Entscheidungen. Bis zum Ende stemmen sich unsere Jungs gegen die nun drohende Niederlage – doch es reicht nicht. Mannheim spielt die Überzahlsituation clever zu Ende. Und gewinnt 4:2.

Damit endet eine ganz starke Saison unserer MJB auf einem sensationellen fünften Platz in Deutschland. Was ein Erfolg und ein großer Glückwunsch an die Jungs und an Trainer Simon Starck.

Unsere A-Knaben beenden die Feldsaion 2015 indes mit einem Sieg: Das Platzierungsspiel gegen den Dürkheimer HC gewinnen die MSC-A-Knaben 4:2 gegen den Dürkheimer HC. Nachdem die Jungs am frühen Morgen mit ihrem Kopf wohl noch nicht ganz da sind, treffen die Dürkheimer erst zum 0:1 und kurz danach zum 0:2. Dann aber drehen unsere A-Knaben auf: Henrik Siegburg und Florian Burgbacher machen noch vor dem Pausenpfiff den Rückstand wett – 2:2 zur Halbzeit.

In der zweiten Hälfte übernehmen unsere Jungs die Kontrolle: Dürkheim rennt dem Ball hinterher, die MSC-A-Knaben spielen sich lockerleicht durch die gegnerischen Reihen. Lennard Schulte-Huermann erzielt den 3:2-Treffer, Leo von Nathuius macht den 4:2-Sieg nach einem tollen Solo perfekt.

Die A-Knaben werden somit neunter in Deutschland, auch das ist ein ganz großer Erfolg für den MSC. Glückwunsch Jungs! (tbw)

Vorheriger Beitrag

Hockey: A Knaben laden zur Deutschen Vorrunde

Nächster Beitrag

Boule Generation Cup 2015

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar