2015Hockey

Hockey: Herren zurück im Aufstiegsrennen – Damen verlieren

Drei Punkte am Sonntagnachmittag: Die 1. Herren gewinnen in Bonn, die Damen verlieren ihr erstes Spiel nach dem sicheren Klassenerhalt.

Vergangenes Wochenende feierten unsere Damen den Oberliga-Klassenerhalt. Das Saisonziel war bereits zwei Spieltage vor Saisonende erreicht. Um 16 Uhr trafen unsere Damen am Sonntag auf ihrer Hallen-Abschluss-Tournee auf den Aachener HC. Ganz ohne Druck. Trotzdem sollten auch gegen den Tabellenvorletzten Punkte her. Dafür reichte es für unsere Damen letztlich nicht: Sie verlieren 2:4 (2:1) im MSC.

Unsere Damen erwischten einen guten Start ins letzte Heimspiel dieser Hallensaison. Wacher und dominanter als ihre Gäste gingen sie ins Spiel. Mit dem frühen Pressing kamen die gegen die drohende Relegation kämpfenden Aachenerinnen nicht zurecht. Das nutzten die MSC-Damen: Gleich zwei mal schlug der Ball im Tor der Gäste ein. Da suchten die Aachenerinnen noch nach ihrem Spiel – das sie erst gegen Ende der ersten Halbzeit mit dem Treffer zum 1:2 fanden. Zuvor vergaben unsere Damen ein paar Chancen, um die verdiente Halbzeitführung noch höher ausfallen zu lassen.

Nach Wiederanpfiff folgte auf eine gute erste, eine schwächere zweite Hälfte unsere Damen. Sie verloren die Dominanz – und überließen den Aachenerinnen das Spiel. Frühe Gäste-Treffer brachten die MSC-Damen aus dem Konzept. Aachen drehte die Partie, unsere Damen fanden keine Lücken mehr. Nach 60 Minuten feierten die Gäste einen 2:4-Sieg. Für den MSC trafen Leslie Machill und Joki Stojnic.

Herren zurück in der Spur

Die 1. Herren lassen indes die bittere Niederlage vom vergangenen Sonntag ein wenig vergessen. Gegen tiefstehende Bonner sichern sie sich drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen: 5:1 gewinnen die MSC-Herren bei BTHV II.

Was für eine Arbeit. Lange fanden unsere Herren keinen Weg in den Bonner Kreis. Die Gastgeber verteidigten eng. Fast das gesamte Spiel stand Bonn mit allen fünf Feldspielern vor dem eigenen Tor. Nur selten trauten sie sich, auch selbst ins Spiel einzugreifen. Es dauerte folglich, bis schnelle Passkombinationen den Ball ins Tor brachten. Letztlich trafen unsere Herren dennoch fünfmal. Bonn selbst tauchte erst in den Schlussminuten gefährlich vor dem MSC-Tor auf: 30 Sekunden vor Schluss setzten die Gastgeber den 1:5-Schlusspunkt. Für unsere Herren trafen Philipp Lautenbach, Fritz Meßler, Sebastian Scheer, Malte Hirtz und Constantin Frystatzki.

Mit den drei Punkten bleiben die 1. Herren vorerst weiter an der Tabellenspitze. Mindestens bis Dienstag. Dann hat Blau-Weiß Köln die Chance, mit einem Sieg im Nachholspiel an unseren Herren vorbeizuziehen. Die spielen kommenden Sonntag erneut auswärts: in Riehl bei SW Köln III.  (tbw)

Vorheriger Beitrag

Hockey: Damen feiern Klassenerhalt - Herren lassen Punkte im Aufstiegsrennen liegen

Nächster Beitrag

Hockey: Herren verabschieden sich aus Aufstiegsrennen - WJB dritte im WHV