2013

Hockey: Herren verabschieden sich aus Aufstiegsrennen – WJB dritte im WHV

Unglückliches Hockey-Wochenende unserer Mannschaften: Die 1. Herren verlieren 8:10 – der Aufstieg rückt in weite Ferne. Auch bei den Damen ist nach dem Klassenerhalt die Luft raus, am Ende hagelt es eine deutliche Niederlage. Bei den WHV-Endrunden erreicht unsere WJB hingegen den dritten Platz. Die MJB wird fünfter, die A-Knaben vierter.

Dringend drei Punkte brauchten unsere 1. Herren aus dem Derby gegen Schwarz-Weiß Köln, um Tabellenführer Blau-Weiß weiter im Nacken zu sitzen. Eine durchwachsene Leistung reichte dazu nicht. Die Herren haben durch Nachlässigkeiten in den Schlussminuten 8:10 in Köln-Riehl verloren. Dabei sah es trotz Problemen lange nach einem Sieg der MSC-Herren aus. Bis kurz vor Schluss führten sie 8:6 gegen ein stark besetztes SW Köln III. In hektischen letzten Minuten verloren unsere Herren letztlich doch noch die Kontrolle über das Spiel. Schwarz-Weiß kam gleich zu mehreren guten Chancen – vier von ihnen münzten sie in Tore um.

Mit der 8:10-Niederlage verlieren die 1. Herren fürs Erste den Anschluss an Tabellenführer BW Köln II. Nun wird es für unsere Herren noch einmal ganz schwer, wieder ins Aufstiegsrennen einzugreifen.

Auch die MSC-Damen taten sich im letzten Saisonspiel schwer. Gegen die schon vor dem Spiel sicher als Aufsteiger feststehenden Damen von Rot-Weiß Köln II, schien die Luft bei unseren Mädels raus. Von der ersten Minuten an fanden unsere Damen keinen Zugriff aufs Spiel. Rot-Weiß dominierte – bis in die Schlussminute. Die MSC-Damen verloren am Ende deutlich. Leslie Machill markierte den Ehrentreffer.

Trotz der Niederlage haben unsere Damen eine überzeugende Saison gespielt. Schon zwei Spieltage vor Schluss feierten sie den Oberliga-Klassenerhalt. Der war das erklärte Ziel unserer Aufsteigerinnen vor dem Saisonstart. Nun wollen unsere Damen auch auf dem Feld eine erfolgreiche Saison spielen. Ziel: Oberliga-Aufstieg.

WJB erreicht dritten Platz auf der WHV-Endrunde

Gleich drei Jugendmannschaften kämpften am Wochenende um die WHV-Meisterschaft – und zugleich um den Einzug in die deutsche Endrunde. Das Finale der letzten sechs Westvereine erreichte unsere weibliche Jugend B, die männliche Jugend B sowie unsere A-Knaben. Den WHV-Titel konnte am Ende keine Mannschaft gewinnen. Die Konkurrenz war zu stark. Während die MJB den Einzug ins Halbfinale verpasste, sich aber den fünften Platz sicherte, verloren die WJB und die A-Knaben jeweils ihre. Die A-Knaben feierten am Ende einen guten vierten Platz im WHV. Die WJB hingegen schlug im Spiel um Platz drei Ausrichter RTHC Leverkusen – und sorgte so für eine Überraschung.

Unsere WJB starteten als große Außenseiter in die WHV-Endrunde. Mit starken Spielen erreichten sie das Halbfinale, in dem sie allerdings gegen Club Raffelberg ohne Chance blieben. Gegen den RTHC zeigten sie in einem temporeichen Spiel den größeren Willen. Nach der 3:2-Pausenführung machten sie den dritten Platz mit einer ebenfalls starken zweiten Halbzeit perfekt. Am Ende besiegten sie Leverkusen 6:4. Tore: Maren Seidel (2x), Maria Esser, Anso Hannes, Antonia Wirths, Franziska Schmitz.

Siegerehrung der WJB-Endrunde

Tillmann Becker-Wahl

Vorheriger Beitrag

Hockey: Herren zurück im Aufstiegsrennen - Damen verlieren

Nächster Beitrag

Hockey: Herren gewinnen deutlich