2020ClubSekretariat

„Im MSC herrscht eine familiäre Atmosphäre“: Rebecca Jülich, unsere neue Clubsekretärin

Seit Januar schon sehen wir Rebecca Jülich im MSC-Sekretariat. Rainer Thormann, der nach fast 40 Jahren MSC seit einigen Tagen seinen Ruhestand genießt, und Florian Hillers haben die gebürtige Kölnerin die letzten Monate fleißig eingearbeitet. „Ich freue mich, hier zu sein“, sagt Rebecca Jülich. „Der ganze Club hat mich fantastisch aufgenommen: der Vorstand, meine Kollegen und auch all unsere Mitglieder.“ Mit viel Herzblut geht sie nun die Probleme der MSCer an. Doch wer ist unsere neue Clubsekretärin eigentlich? Ein Kurzporträt.

Bei Familie Jülich schlägt das Herz schon länger gelb-schwarz. Seit 2004 ist Christopher, den meisten besser bekannt als Julle, Mitglied im MSC. Viele Jahre trug Rebeccas Mann bei den 2. Hockeyherren das MSC-Trikot. Heute spielt er Tennis in der Herren 30-Mannschaft. Nun ist auch Rebecca Teil der MSC-Familie – nicht auf dem Platz, doch dafür seit dem 1. Januar am Schreibtisch unseres Clubsekretariats.

„Wir freuen uns sehr, dass Rebecca Jülich die Lücke schließt, die mit Rainer Thormanns Ruhestand entstanden ist“, sagt Michael Münker, 2. Vorsitzender des Marienburger SC. „Rebecca passt perfekt in unseren Club. Sie kennt den MSC schon lange, ist ein Familienmensch und hat berufliche Erfahrungen, die dem MSC helfen werden.“

Als echtes Kölsches Mädchen kam Rebecca in Rondorf zur Welt. Für ihr BWL-Studium verließ sie das Rheinland – und zog nach Worms. Anschließend arbeitete sie erst für die Fluggesellschaft Air Berlin, später dann als Produktmanagerin bei einem Veranstalter für Golfreisen. Mit ihrem Mann Christopher und den zwei gemeinsamen Kindern, ein Mädchen und ein Junge, lebt sie mittlerweile in Sürth.

Doch wie kam sie nun zum MSC?

„Einige unserer Freunde sind MSCer“, erzählt Rebecca. „Bei einem gemeinsamen Abendessen hat mich dann unser Vorstandsmitglied Alexander Chamier gefragt, ob ich mir nicht vorstellen könnte, ab Januar im MSC-Sekretariat zu arbeiten.“ Das passte perfekt. Schließlich endete 2019 Rebeccas Elternzeit.

„Ich freue mich, hier zu sein“, sagt sie. „Die Arbeit gefällt mir sehr gut, sie ist total abwechslungsreich. Und außerdem herrscht im MSC eine nette, familiäre Atmosphäre auf einer wunderschönen Anlage – mit legendären Festen.“

Im Sekretariat finden wir MSCer Rebecca Jülich immer montags bis einschließlich donnerstags von 9.00 bis 15.00 Uhr. Alle fünf Tage die Woche ist Florian Hillers im Büro, der nun die Position von Rainer Thormann übernommen hat. (Foto: red)

Vorheriger Beitrag

Der Vorstand wünscht ein erholsames Pfingstfest

Nächster Beitrag

Tennis: Dringend einzuhaltende Platzpflegemaßnahmen

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar