2017HallensaisonHockey

Nach Startschwierigkeiten: 1. Herren gewinnen in eigener Halle klar

Es hat ein bisschen gedauert – doch dann haben unsere 1. Herren mit Beginn der zweiten Halbzeit auch endlich zu ihrem Spiel gefunden: Am Samstagabend gewannen unsere Männer letztlich deutlich mit 13:5 gegen den RTHC Bayer Leverkusen II. Unsere Damen hingegen verlieren am Sonntagabend in der MSC-Halle 3:5 gegen Schwarz-Weiß Bonn – bleiben aber weiterhin Tabellenführerinnen.

Kurze Zeit wussten unsere 1. Herren nicht so recht, wie ihnen gerade geschieht: Gegen frech konternde Gäste von RTHC Bayer Leverkusen II gingen unsere Herren in den ersten 30 Minuten zwar gleich dreimal in Führung – doch immer wieder glich Leverkusen nur Sekunden später wieder aus. Und nach dem dritten Ausgleich zum 3:3 bot sich plötzlich auf der Anzeigetafel ein ganz anderes Bild. Die Bayer-Jungs brachten auch den gefühlt vierten Konter im MSC-Tor unter – zur 3:4-Gästeführung. Stark beeindruckt hat das unsere Herren zwar nicht. Allerdings kamen sie so auch nur noch zum 4:4-Ausgleichstreffer vor der Halbzeit.

Nach der Pause sahen die Zuschauer dann indes nur noch ein Spiel auf ein Tor: Mit nun viel mehr Zug zum Leverkusener Tor und weniger Hektik im eigenen Passspiel schnüren unsere Herren die Gäste in ihrer Hälfte fest. Am Ende trafen die Gäste in Halbzeit zwei nur noch einmal, unsere Herren hingegen gleich noch neunmal. Unsere 1. Herren gewinnen somit verdient 13:4 nach Toren von Malte Hirtz (2x), Dennis Scholz (3x), Laurenz Schmitz (2x), Fritz Meßler (2x), Marvin Linnartz (2x), Alexander Müller und Severin Schmitz.

1. Damen verlieren im MSC

Als frische Tabellenführerinnen haben unsere Damen einen kleinen Rückschlag hinnehmen müssen: Gegen die Gäste von Schwarz-Weiß Bonn wollten unsere Mädels ihren Vorsprung auf die Verfolgerinnen von BTHV Bonn III weiter ausbauen – am Ende bleibt es bei drei Punkten und 15 Toren Differenz auf Platz zwei.

Schwarz-Weiß Bonn erwischten unsere Damen eiskalt, die MSC-Mädels fanden wiederum nie zu ihrem Spiel. Zur Halbzeit nahm Trainer Lucas Denkmann als Reaktion aufs Bonner Spiel unsere Torhüterin vom Feld, um so mehr Druck auf die Gäste auszuüben. Letztlich aber reichte es nicht mehr für gelb-schwarze Punkte in der MSC-Halle. Schwarz-Weiß Bonn gewann 5:3.

Vorheriger Beitrag

Männliche Jugend B qualifiziert sich als Gruppenerster für die WHV-Endrunde

Nächster Beitrag

Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar