2016Tennis

Start in die Regionalliga: 1. Tennisdamen wollen in Gladbach siegen

Der Start in die Regionalliga-Saison ist für unsere 1. Damen ein Neuanfang. Zumindest, was die Trainerposition betrifft. Nach vielen Jahren hat Andreas Schute sein Amt als Damentrainer niedergelegt. Jetzt werkelt mit Robert Orlik und Yannick Schramm die „ROTA“-Profischmiede im MSC. Da wäre ein Auftaktsieg am Sonntag beim Gladbacher HTC der perfekte Einstand.

„Die ersten drei Spiele sind auf jeden Fall entscheidende Spiele“, sagt Damen-Mannschaftsführerin Katja Kamecke im Interview fürs GoTennis2016-Magazin. „In denen wollen wir bereits so viele Punkte sammeln, dass es für den Klassenerhalt gut aussieht.“

Mit viel Vorfreude gehen die MSC-Damen um Kapitänin Katja Kamecke also in die Regionalliga-Saison. Endlich zurück im nationalen Toptennis – so ist das Motto. Und in dem empfängt der Gladbacher HTC unsere 1. Damen am kommenden Sonntag ab 11 Uhr zur ersten Reifeprüfung. Ein erster Sieg würde unseren Mädels gleich zu Saisonbeginn ein gutes Arbeitszeugnis einbringen.

Auf diesen positiven Saisonstart arbeiten unsere Damen bereits seit Wochen hin. Allerdings: Nicht mehr mit dem langjährigen Trainer Andreas Schute. Stattdessen stehen die Mädels seit Anfang April mit den Profis der „ROTA“-Tennisschule auf dem Platz. „Für mich, aber auch die anderen Mädels, ist es natürlich eine große Chance einfach nochmal neues, anderes Training kennenzulernen“, sagt Katja Kamecke über das neue Duo Robert Orlik und Yannick Schramm. Und die bringen nicht nur viel Erfahrung mit.

Mit der schweizerischen FedCup-Spielerin Viktorija Golubic kehrt eine „ROTA“-Spielerin als neue Nummer eins zum MSC zurück. Und auch sonst haben sich die 1. Damen nochmals kräftig verstärkt: „Ich glaube, dass wir in der Regionalliga mit diesem Team gut aufgestellt sind“, sagt Katja Kamecke. „Aber auch die anderen Mannschaften sind durchweg gut besetzt.“

Dennoch: Gegen den Gladbacher HTC könnte am Sonntag gleich der erste Coup gelingen. Es wären erste wichtige zwei Punkte in Richtung Klassenerhalt. Und das Selbstvertrauen nach dem Aufstieg im vergangenen Sommer würde vor dem Heimdebüt am nächsten Donnerstag um 11 Uhr gegen den Vorjahresdritten TC Blau-Weiß Halle nochmal kräftig in die Höhe schnellen. Wie unsere 1. Herren treten unsere 1. Damen dann auch drei Tage später wieder in der Regionalliga an: Am Sonntag, den 8. Mai, beim zweiten Heimspiel der Saison gegen RTHC Bayer Leverkusen. (Grafik: red)

Vorheriger Beitrag

Start in die Regionalliga: 1. Tennisherren treffen auf Blau-Weiß Halle

Nächster Beitrag

1. Hockeyherren brauchen einen Heimsieg gegen Bonn

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar