RegionalligaTennis

Tennis: Damen 60 sind Westdeutsche Meisterinnen

Es scheint, als geschehen auch im Tennis Wunder – und die Sensation ist geschafft: Unsere Tennisdamen 60 werden Westdeutsche Meisterinnen.

Die Sensation ist perfekt

Das hätten unsere Tennisdamen 60 wohl selbst kaum für möglich gehalten: Seit dem vergangenen Wochenende sind sie Westdeutsche Meisterinnen – und spielen so im September um die Deutsche Meisterschaft: »Wir haben ETUF Essen, die jahrelang die Domäne hatten, vom Thron geschubst. Das war eine Sensation für uns«, stolziert Christa Frischleder im Chatverlauf, die die organisatorischen Herausforderungen annimmt und unsere Vorzeigemannschaft erfolgreich durch diese Tennissaison führt. Das Foto ist ein lebendiger Beweis der Einheitlichkeit im Sinne des Mannschaftsgeistes und der Ästhetik, wenn auch die »unauffällige« Farbgestaltung des Mannschaftsoutfits nicht gerade mit den Vereinsfarben übereinstimmt.

V. l. n. r.: Sylvia Balkow, Edeltraud Remy, Christa Frischleder, Gabriela Jarecki, Gunda Jacks und Gabriele Meier. Es fehlen Annelies Simons und Barbara Potthast.

Foto: privat

Vorheriger Beitrag

Tennis: Zwei Heimspiele am Samstagnachmittag, fünf am Sonntag

Nächster Beitrag

Tennis: 1. Herren bitten zum Derby

Ronny Edelstein

Ronny Edelstein

Ein leve Jung

Keine Kommentare

Kommentar