2014FeldsaisonHockey

Es geht um Aufstieg und Klassenerhalt

TENNIS: Schwerer Start – es geht um den Klassenerhalt

Mitte Mai 2014 – 1. Herren: nach dem Aufstieg in die Oberliga will man sich dort etablieren. Die Auswärtsspiele bei Rot-Weiß Köln 2 und Grün-Weiß Aachen gingen zwar jeweils 3:6 verloren, zeigten aber auch Potenzial nach oben. An diesem Sonntag, 18. Mai, hoffen wir auf einen Sieg zu Hause gegen Schwarz-Weiß Bonn. Unsere Stammspieler Marko Trupkovich (Mr. MSC) und Aaron Wirths halten sich tapfer, Jonas Jacubek kommt im Juni zurück. Wir hoffen auch auf die Hilfe unserer ausländischen Freunde.
1. Damen: wir konnten zwar in der Regionalliga bleiben, aber wie lange noch? Verletzungspech (Bibi Cremer fällt ganz aus) und bürokratische Stolpersteine machen es fast zur Mission Impossible. Am Sonntag hatten wir Rot-Weiß Köln zu Gast. Die kommen aus der 2. Bundesliga und das sah man auch. Es gab hochklassiges Tennis zu sehen; schade, dass das wegen des unfreundlichen Wetters nicht mehr Zuschauer erlebt haben. Wir verloren 1:8. An diesem Sonntag geht es nach Leverkusen, die auch zuletzt noch in der 2. Bundesliga gespielt haben…

HOCKEY: Aufstieg am Ende der Feldsaison?

Herren 1: Platz 1 in der Oberliga lässt hoffen, hätte es im Herbst nicht einige unnötige Punktverluste gegeben. Am Sonntag geht es zu Schwarz-Weiß Bonn: ein Sieg muss her (das Hinspiel ging unentschieden aus).
Damen 1: Aufstieg schon verpasst?
Unsere Damen zeigen überraschende Stärke – sie sind für starke Überraschungen gut! In der ganzen Feldsaison haben sie nur gegen das gegenwärtige Spitzenteam Aachener HC verloren. Allerdings ist deren Torverhältnis enorm. Trotzdem, Mädels: nicht verzagen – weitermachen!

Vorheriger Beitrag

„Mission Aufstieg 2014“

Nächster Beitrag

Heimspiel-Wochenende im MSC!