2015Tennis

Perfekte Saison: Auch die »First Ladies« spielen ab jetzt Regionalliga

Aufstieg_Team_ErsteDamen MSC 2015

Ein schönes Geschenk: für sich selbst und für MSC. Eine Woche nach dem Aufstieg der 1. Herren, ziehen unsere 1. Damen nach. Auf den letzten Metern beschleunigen sie auf der Zielgerade nochmal – und siegen am Doppelwochenende doppelt. Damit beenden unsere Damen die Saison ungeschlagen, der Aufstieg ist die Belohnung. Besser geht es nicht.

Bereits am vergangenen Samstag holen sich die »First Ladies« einen klaren Sieg in Bensberg, mit dem sie mit 10:0 Punkten an TC Lese Grün-Weiß vorbeiziehen. Trotz Punktgleichstand haben sie mit dem 6:3-Sieg über Bensberg ein besseres Matchpunkte-Verhältnis als die Grün-Weißen.

Am wunderschönen Sonntag kommt es ab 11 Uhr so zum Showdown bei den Westkölnern: Unsere MSC-Damen starten die entscheidende Begegnung bei Lese Grün-Weiß. Mit einer Bombenbesetzung. Und einer Bombenvorstellung.

MSCB 1.Damen Aufstieg 2015

Katharina Herring

Katharina Herring hat uns bereits mehrmals mit ihrem Spiel und ihrem Charme verwöhnt. Hier spielt sie enger als ihr lieb ist auf Position zwei, gewinnt dennoch 6:4 6:4 – dank ihres kraftvollen Spiels.

MSCB 1.Damen Aufstieg 2015-3

Frauke Eppert

Frauke Eppert ist selbstkritisch. Sie ist mit sich nicht zufrieden. Wir aber schon, denn sie gewinnt ihr Spiel mit 6:0 und 7:5. Alles was länger als 45 Minute in einem Match andauert, scheint ihr die gute Laune zu verderben, die sie aber anschließend schnell wieder gefunden hat.

MSCB 1.Damen Aufstieg 2015-7

Katja Kamecke (r.)

Katja Kamecke hat es schwerer auf Position sechs. In einer zähen Partie muss sie sich ungern mit 1:6 und 1:6 gegen eine sehr starke Grün-Weiße geschlagen geben. Der MSC führt nach der ersten Einzelrunde mit 2:1.

MSCB 1.Damen Aufstieg 2015-5

Alyona Sotnikova

Doch jetzt drehen unsere Damen auf: Alyona Sotnikova weiß genau, was sie tut. Während ihre Gegnerin mit »Bum-Bum« loslegt, spielt Alyona sehr klug und variiert jeden Schlag. In Begleitung verzweifelter Fluche versteht ihre Gegnerin nicht so richtig, warum sie jetzt gerade so haushoch verliert. Unsere Nummer eins hat aber keine Zeit, Nachhilfe zu leisten – und fertigt die chancenlose Lese-Spielerin mit 6:0 und 6:1 ab.

MSCB 1.Damen Aufstieg 2015-2

Andreea Mihai

Auf dem Nebenplatz hat Andreea Mihai auf Position drei des MSC-Teams noch Startschwierigkeiten. Erst liegt sie 0:3 zurück. Dann gewinnt sie in Rekordzeit zwölf Spiele hintereinander. So gewinnt sie ihre Partie mit 6:3 und 6:0.

Der MSC führt 4:1 in den Einzeln.

MSCB 1.Damen Aufstieg 2015-4

Anja Schmidt

Zwei Plätze weiter könnte dieses entscheidende Aufstiegsduell bereits früh entschieden werden. Mit einem Sieg von Anja Schmidt auf Position fünf wäre das Ding gelaufen. Und es sieht tatsächlich gut aus: Anja gewinnt den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten Satz liegt sie allerdings plötzlich 2:5 zurück. Mit großer Willenskraft und jeder Menge Schweiß und Fleiß gelingt ihr der Gleichstand, kurz darauf sogar die 6:5-Führung. Es kommt zum Tiebreak, Anja verliert den zweiten Satz.

Im CT startet Anja selbstbewusst. Beim ersten Seitenwechsel führt sie 4:2. Das angespannte Publikum hat bereits den Platz umringt. Dann kommen die Dinge, die kommen müssen, wenn alle mit dem Nerven blank sind. Starke Windböen, Netzroller, Doppelfehler und das ganze Repertoire am Pech, das dazu gehört. An Toleranz soll’s dennoch unserseits nicht mangeln: den ständigen Fußfehler der Gegnerin erwähnen wir hier nicht weiter. Anja verliert den Champions-Tiebreak mit 10:8. Endergebnis: 6:3, 6:7, 8:10. Unsere Damen verpassen die vorzeitige Aufstiegsfeier. Und müssen jetzt Überstunden machen, mindestens ein Doppel gewinnen.

Spielstand nach dem Einzeln: Der MSC führt 4:2.

Im Doppel läuft es wieder wie erwartet. Ähnlich wie im Einzel, gewinnt das Duo Alyona Sotnikova mit Katharina Herring widerstandslos mit 6:1 und 6:2. Der Sieg ist somit gesichert.

Doppelt hält besser. Auf dem Nebenplatz hat das dritte Doppel mit Frauke Eppert und Bianca Cremer auch keinerlei Schwierigkeiten. Sie gewinnen das Spiel mit 6:0 und 6:2.

Da der Aufstiegssieg bereits gesichert ist, wird auch das zweite Doppel mit Andreea Mihai und Katja Kamecke bei einem Zwischenergebnis von 7:6 frühzeitig beendet. Endergebnis: 6:3.

Der Aufstieg ist perfekt.

MSC-Publikum

MSC-Publikum

Bei so einem schönen Wetter haben doch einige MSCer den Weg in den Stadtwald gefunden, um die ersten Damen zu unterstützen. Trotz exorbitanter Getränkepreise der Gastgeber-Gastronomie haben unsere Damen sie mit gutem Tennis belohnt. Zur Freude unserer Mädels: »Vielen Dank dafür.«

Im MSC tut sich einiges: Es ist eine Freude, das alles momentan zu erleben. Mit dem Aufstieg in die Regionalliga sind die unmittelbar gesetzten Ziele erreicht. Die 1. Damen und 1. Herren heben unsere Vereinsfarben im Tennis auf die nächste Stufe. Damit werden wir auch vor neuen Herausforderungen gestellt, die wir gerne annehmen wollen. Jeder von uns kann dabei helfen.

Andreas Schute

Team-Trainer Andreas Schute

Danke an Team-Trainer Andreas Schute, der diese Mannschaft aufgestellt und Schritt für Schritt begleitet hat. Obwohl manche Damen von Turnier zu Turnier hetzen, vom Job nach Hause zur Familie und Kinder – und zwischendurch doch die Zeit fürs Training finden. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie, wenn es darauf ankommt, eine tolle Leistung abrufen und noch stärker zusammenwachsen kann.

Wir freuen uns auf die nächste Saison. Mit diesem Team! Mit Euch.

(red)

Vorheriger Beitrag

Hockey: zum Saisonstart alles dabei

Nächster Beitrag

Sechstes Saisonspiel - sechster Sieg für unsere Knaben A1

Ronny Edelstein

Ronny Edelstein

Ein leve Jung

Keine Kommentare

Kommentar