2019HeimspieleTennis

Tennis: 1. Herren können Klassenerhalt am Sonntag im MSC perfekt machen

Vor der Saison prognostizierte unser MSC-Herrentrainer Dirk Hortian eine ganz schwere Saison. „Vom Papier lesen sich die Kader der anderen Teams sehr gut“, sagte er. „Unser Ziel ist daher ganz klar der Klassenerhalt.“ Dieser ist bereits zwei Spieltage vor Saisonende so gut wie perfekt. Einzig des Falls, dass vier anstatt drei Mannschaften den Weg in die Oberliga antreten müssten, fehlt noch ein letzter Sieg. Dieser soll am Sonntag ab 11 Uhr zu Hause im MSC gegen den mehrmaligen Deutschen Meister TC Blau-Weiß Halle gefeiert werden.

Ging es im Mai Schlag auf Schlag, so haben unsere 1. Tennisherren die letzten Wochen in der Liga des Öfteren pausieren müssen. Zuletzt vergangenes Wochenende aufgrund der Bezirks- und Verbandsmeisterschaften. Am Sonntag geht es nun aber direkt in die zwei finalen Wochen, mit zwei Heimspielen hintereinander.

Diesen Sonntag treffen unsere 1. Herren ab 11 Uhr im MSC auf den mehrmaligen Deutschen Mannschaftsmeister TC Blau-Weiß Halle. 2017 feierten die Ostwestfalen zuletzt den Titel, vergangene Saison noch die Vizemeisterschaft. Doch nach dem Rückzug des Hauptsponsors Gerry Weber musste das Haller Erfolgsteam den harten Weg in die Drittklassigkeit gehen. Die Topspieler wie Robin Haase, Jan-Lennard Struff oder Tim Pütz haben den Verein verlassen. Einzig Justin Eleveld und Lennart Zynga, beide vergangenes Jahr vornehmlich im zweiten Team eingesetzt, stehen aus dem letztjährigen Bundesligaaufgebot auch dieses Jahr im Kader des TC Blau-Weiß Halle.

Während der Klassenerhalt unserer 1. Tennisherren nach sensationellen Leistungen und daraus vier resultierenden Siegen bei gerade einmal zwei Niederlagen (gegen die beiden Topteams Tennispark Versmold und THC Brühl) so gut wie sicher ist, kämpfen die Gäste aus Halle noch um den Ligaverbleib. Um diesen zu erreichen, bräuchte der TC Blau-Weiß Halle in jedem Fall einen Sieg bei unseren 1. Herren.

Unsere Tennis-Jungs hingegen wollen auch die wirklich allerletzten Zweifler verstummen lassen. Der Klassenerhalt ist unseren MSCern so gut wie nicht mehr zu nehmen. Lediglich im dramatischen Fall von vier Absteigern könnten unsere 1. Herren theoretisch noch einmal gefährdet sein. Mit einem Sieg am Sonntag im MSC wäre der Klassenerhalt hingegen in jedem Fall perfekt. Und auch der dritte Tabellenplatz wäre unseren Tennisherren dann so gut wie nicht mehr zu nehmen. Das alles verspricht spannendes Tennis am Sonntag ab 11 Uhr im MSC. (Grafik: red)

Vorheriger Beitrag

Hockey: Eine MSC-Mannschaft träumt von der 2. Bundesliga

Nächster Beitrag

Trotz 2:4-Niederlage: 1. Hockeyherren feiern historische Rückkehr in die 2. Bundesliga

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar