2016FeldsaisonHockey

Bittere Niederlage für beide Hockey-Herrenmannschaften, Damen spielen Remis

Unsere 1. Herren verlieren am Sonntag beim Crefelder HTC II 3:5. Zwar haben unsere Männer das Spiel die meiste Zeit im Griff, doch findet der Ball letztlich zu selten den Weg ins Tor. Ein ähnliches Bild bietet sich auch bei unseren 2. Herren. Im Auswärtsspiel bei Blau-Weiß Köln II muss unsere Zwote eine knappe 3:4-Niederlage hinnehmen. Die Damen hingegen Punkten gegen Schwarz-Weiß Köln.

Bereits nach wenigen Minuten muss Lucas Hunold das erste Mal hinter sich greifen. Im Auswärtsspiel beim Crefelder HTC II liegen unsere Jungs früh zurück, reißen aber anschließend in einer wahren Hitzeschlacht das Spiel an sich. Verdient kommen die MSC-Herren zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung, bevor die Crefelder kurz vor dem Halbzeit-Pfiff zurückkommen – und zum 2:2-Pausenstand treffen.

Auch in den zweiten 35 Minuten sind unsere Herren das spielbestimmende Team. Doch erneut sind es die Gastgeber, die das Tor treffen. Nach einem kurzzeitigen 2:4-Rückstand kommen unsere Männer zurück, verkürzen auf 3:4 und haben auch danach noch weitere gute Chancen, um zum Ausgleich zu kommen. Der gelingt nicht. Stattdessen treffen die Crefelder in der Schlussminute ins leere Tor zum 5:3-Endstand. Der Torwart unserer Herren war zu dem Zeitpunkt bereits durch einen elften Feldspieler ersetzt. Es treffen Dennis Scholz, Philipp Lautenbach und Malte Hirtz.

2. Herren bestimmen das Spiel – und verlieren knapp 3:4

Fast ein gleiches Bild bietet sich am Sonntag im Spiel unserer 2. Herren bei Blau-Weiß Köln II. Ohne nominellen Torwart fängt sich unsere Zwote bereits in den Anfangsminuten eine erste Kurze Ecke. Blau-Weiß nutzt die Gelegenheit, den Ball vorbei am unerfahrenen Keeper unserer Männer ins Tor zu schlenzen. Nach dem frühen 0:1-Rückstand übernehmen unsere 2. Herren dann allerdings das Spiel. Mit der ersten guten Chance trifft Max von Nathusius zum 1:1, bevor Stephan Friedrichs für den 2:1-Pausenstand sorgt.

In der zweiten Hälfte verpasst unsere Zwote, mit vielen guten Gelegenheiten für eine Vorentscheidung zu sorgen. Blau-Weiß bestraft das – und trifft erst zum 2:2-Ausgleich. Zwei weitere Konter führen zu einer weiteren Kurzen Ecke sowie zu einem Siebenmeter für die Gastgeber. Beide Chancen verwerten sie. Kurz vor Ende trifft Stephan Friedrichs mit seinem zweiten Tor noch zum 3:4-Anschlusstreffer. Für einen Ausgleich fehlt letztlich die Zeit.

Unsere Damen holen indes den vierten Punkt im zweiten Rückrundenspiel. Vor heimischen Publikum haben unsere Mädels gegen Schwarz-Weiß Köln II mehr Ballbesitz, klare Torchancen erspielen sie sich allerdings zu selten. Am Ende treffen sowohl unsere Damen als auch ihre Gäste jeweils einmal. Unsere Damen bleiben somit vorerst auf Platz vier der Tabelle stehen – haben allerdings ein Spiel weniger als der Zweite und der Dritte. (Foto: dur)

Vorheriger Beitrag

Super-Sonntag am 8.5.

Nächster Beitrag

Doppelter Derbysieger: 1. Damen setzen sich an der Tabellenspitze fest, Herren gelingt Befreiungsschlag

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar