2018Tennis

1. Tennisdamen: In Berlin zum Klassenerhalt

Zwei Spiele haben unsere 1. Tennisdamen in dieser Zweitliga-Saison noch. Beide an diesem Wochenende. Und beide in Berlin. Ein Sieg fehlt unseren Tennis-Mädels noch, um den Klassenerhalt ganz sicher zu feiern. Dieser soll am morgigen Freitag im Auswärtsspiel beim LTTC RW Berlin (ab 13 Uhr) gelingen. „RW Berlin und wir sind zwei Mannschaften aus dem Mittelfeld“, sagt unser Damentrainer Yannick Schramm. „Jetzt geht es in die entscheidende Saisonphase. Und die wollen wir mit einem Sieg angehen.“

Nach dem schweren Auftaktprogramm unserer 1. Damen in diese 2. Bundesliga haben sie sich in die Sommersaison hineingekämpft. An den letzten beiden Spieltagen feierten unsere Mädels zwei klare Heimsiege. Der Klassenerhalt ist nun in greifbare Nähe gerückt. Sicher ist er allerdings noch nicht. Um am letzten Spieltag nicht zittern zu müssen, soll am morgigen Freitag beim Auswärtsspiel gegen den LTTC RW Berlin der Sieg zur Klassenerhaltsfeier gelingen. „Wir wollen bei RW Berlin gewinnen, das ist das ganz klare Ziel“, sagt unser Damentrainer Yannick Schramm. Dafür wolle er nichts dem Zufall überlassen: „Wir stellen so auf, um die Chancen auf einen Sieg zu erhöhen.“ Mindestens zwei ausländische Profispielerinnen werden an den vorderen Positionen auflaufen, dahinter verstärken drei deutsche Topspielerinnen unseren Kader.

Eine Garantie für den Sieg ist das zwar nicht. Auch, weil es für die rot-weißen Berliner noch um den Klassenerhalt geht. Daher rechnet Yannick Schramm mit einem starken Gastgeber. Sollte es letztlich nicht für einen Sieg reichen, könnte es am letzten Spieltag eine kleine Zitterpartie geben. Am Sonntag treffen unsere MSC-Damen nämlich auf die bislang ungeschlagenen Bundesliga-Absteigerinnen vom TC Blau-Weiß Berlin. Ein Sieg gegen den Topfavoriten der Liga ist eher schwer vorstellbar. Aufgrund des guten Matchpunkte-Verhältnisses wäre der Klassenerhalt aber dennoch möglich. „Die Wahrscheinlichkeit, dass wir nächstes Jahr in der 2. Bundesliga spielen, ist sehr hoch“, sagt Yannick Schramm. Gelingt der Sieg beim LTTC RW Berlin nicht, dann müsste der Klassenerhalt vermutlich vom Sofa aus gefeiert werden. Denn am letzten Spieltag haben unsere Damen spielfrei. (Foto: red)

Vorheriger Beitrag

Hockey: 1. Herren verkürzen Rückstand auf Tabellenführer, Damen verlieren knapp

Nächster Beitrag

Hockey: Heimspielwochenende für 1. Damen und Herren

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar