2018HeimspieleHockey

Hockey: Heimspielwochenende für 1. Damen und Herren

Nach dem spielfreien Wochenende greifen unsere 1. Damen und 1. Herren wieder an. Am Sonntag treffen beide Teams im MSC auf den THC Bergisch Gladbach. Das Ziel ist das gleiche – gewinnen. Den Anfang am Sonntag machen unsere 1. Herren um 16 Uhr. Um 18 Uhr stehen dann unsere Hockey-Mädels auf dem Platz. Das Heimspielwochenende eröffnen derweil unsere 2. Herren. Am frühen Samstagabend treffen sie im MSC um 18 Uhr auf den THC Hürth. Nach zwei unglücklichen Auswärtsspielen wollen auch sie einen Sieg feiern.

Tabellenplatz zwei verteidigt, ohne selbst gespielt zu haben: Unsere 1. Hockeyherren sind weiter mitten drin im Aufstiegsrennen. Nach dem am Ende leistungsgerechten Unentschieden vor zwei Wochen gegen den Aachener HC wollen unsere 1. Herren am Sonntagnachmittag nun wieder auf die Siegerstraße einbiegen. Gegen den THC Bergisch Gladbach wollen sich unsere Jungs ab 16 Uhr im MSC für die Hinrunden-Niederlage revanchieren. Denn nur mit drei Punkten erhalten sie den Druck auf Tabellenführer RTHC Bayer Leverkusen aufrecht. Dieser spielt derweil parallel gegen den Tabellendritten Düsseldorfer HC II. Und so könnten bereits nach Abpfiff am Sonntagabend erste Entscheidungen im Aufstiegsrennen gefallen sein.

Für unsere 1. Damen geht es indes um den Klassenerhalt in der Oberliga. Am Sonntagabend treffen sie um 18 Uhr auf den Tabellennachbarn und Konkurrenten im Abstiegskampf, den THC Bergisch Gladbach. In einer Rückrunde mit bislang drei knappen Niederlagen wollen unsere Hockey-Mädels nun die Wende schaffen. Die Chancen auf einen Heimsieg stehen gut.

Auch unsere 2. Herren wollen wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Nachdem sie sich vor zwei Wochen aus dem Aufstiegskampf verabschiedet haben, ist das primäre Saisonziel, der sichere Klassenerhalt, bereits souverän erreicht. Dennoch will unsere Zwote die Rückrunde möglichst erfolgreich beenden. Ein Heimsieg gegen den THC Hürth am Samstagabend ab 18 Uhr im MSC ist daher das erklärte Ziel der Mannschaft. (Foto: red)

Vorheriger Beitrag

1. Tennisdamen: In Berlin zum Klassenerhalt

Nächster Beitrag

Tennis: 1. Damen bleiben zweitklassig

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar