1. Bundesliga2020TennisTermine

Der MSC in der 1. Bundesliga: Im Jubiläumsjahr sorgen unsere Tennisdamen für Historisches

Pünktlich zum 100. MSC-Geburtstag gibt es diese Sommersaison etwas ganz Besonderes im Club zu sehen: Zum ersten Mal spielt eine MSC-Mannschaft in der 1. Tennis-Bundesliga. Dank einer fulminanten Saison 2019 sind unsere 1. Tennisdamen in die höchste deutsche Spielklasse aufgestiegen. Historisch. Und ein ganz besonderes Geschenk für all unsere Mitglieder und Freunde zum Clubjubiläum. Doch was erwartet uns nun in der 1. Bundesliga? Ein Ausblick.

Damentennis auf Weltklasseniveau – das gibt es in diesem Sommer im MSC zu sehen. Erstmals spielen unsere 1. Damen in der 1. Tennis-Bundesliga. Es ist der größte Erfolg eines MSC-Damen- oder -Herrenteams. Für unsere Mitglieder, Freunde und Zuschauer heißt das: Weltklassespielerinnen hautnah. Denn wie in der Vorsaison ist der Eintritt auch in diesem Sommer in der 1. Bundesliga frei. Und so spielen nicht nur unsere Tennismädels, sondern alle MSCer in der 1. Liga.

Wer und was uns dann dort erwartet? Unter anderem selbstverständlich der aktuelle Deutsche Meister TC Bad Vilbel aus Hessen. Dort sorgten 2019 unter anderem die deutsche Topspielerin Tatjana Maria sowie Viktoria Kuzmova und Kirsten Flipkens für den Titel. Für unsere 1. Tennisdamen geht es gleich zum Saisonstart am 3. Mai 2020 zu Hause im MSC gegen den ambitionierten Titelverteidiger. Anschließend treffen unsere MSCerinnen am 8. Mai im nächsten Heimspiel auf den Traditionsverein und Mitaufsteiger TC GW Luitpoldpark München.

Am 10. Mai steht das erste Auswärtsspiel unserer Tennisdamen auf dem Spielplan. Dann treffen unsere MSCerinnen auf den langjährigen Erstligisten TEC Waldau Stuttgart, für die im letzten Jahr noch Anna-Lena Friedsam und Mona Barthel auf Punktejagd gingen. Auch am vierten Spieltag fahren unsere 1. Damen auswärts – zum TC BW Dresden-Blasewitz. Wie der TEC Waldau Stuttgart sicherte sich auch Dresden-Blasewitz knapp den Klassenerhalt. Geholfen haben dabei unter anderem Andrea Petkovic und Kristyna Pliskova.

Bevor am 7. Juni am letzten Spieltag für unsere 1. Damen und uns MSCer noch einmal mit dem Auswärts-Derby beim TC BW Aachen ein echtes Highlight ansteht, treffen unsere Tennis-Mädels am 31. Mai zu Hause auf den Vorjahres-Vizemeister TC Bredeney Essen. Für den Erfolg der Essener sorgten 2019 unter anderem die belgische Topspielerin Alison Van Uytvanck und Mihaela Buzarnescu.

Wie die Kader des MSC und aller anderen Bundesligateams aussehen ist ab März klar. Dann werden die Spielerlisten auch offiziell veröffentlicht. Das Ziel unserer 1. Tennisdamen formulierte Trainer Yannick Schramm dennoch schon einmal knapp, aber deutlich: „Klassenerhalt.“ Diesen Wunsch in einer ausgeglichenen Liga haben jedoch auch die anderen Vereine. Spannung ist also garantiert.

Weitere Informationen zu den Gegnern unserer 1. Tennisdamen findet ihr auch hier auf Damen-Tennisbundesliga.de

Text: Tillmann Becker-Wahl, Grafik: Ronny Edelstein

Vorheriger Beitrag

Abgesagt: MSC Open Wheelchair Tennis 2020

Nächster Beitrag

Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im MSC

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar