2020CoronaHockeyTennis

Hockey: DHB und WHV setzen Saisons bis Ende Juli aus

Bereits am Montag hatte der Deutsche Hockey-Bund (DHB) mitgeteilt, auf Empfehlung der „Task-Force Bundesliga“ die Feldrückrunde in der 1. und 2. Bundesliga bis mindestens zum 31. Juli 2020 auszusetzen. Nun sind auch die Länder- und Regionalverbände der Entscheidung des DHB gefolgt: Der Ligabetrieb aller Erwachsenenmannschaften im WHV ruht demnach ebenfalls bis Ende Juli. Zudem teilte der WHV mit, dass die Jugendligen frühestens nach den Sommerferien ihren Spielbetrieb aufnehmen könnten. Der Marienburger Sport-Club 1920 e.V. versteht die Entscheidung der Verbände und unterstützt den Gedanken, die Gesundheit der Allgemeinheit und der Spielerinnen und Spieler bestmöglich schützen zu wollen.

Was sich am Montag nach der Entscheidung des DHB angekündigt hatte, ist nun Realität: Neben unseren 1. Hockeyherren werden auch unsere weiteren Damen- und Herrenmannschaften frühestens ab dem 1. August wieder den Spielbetrieb aufnehmen können. Wie der weitere Saisonverlauf aussehen könnte, teilt die „Task-Force Bundesliga“ den Vereinen am kommenden Freitag, den 24. April, mit. Sowohl ein vorzeitiger Saisonabbruch ohne Auf- und Abstieg sowie eine Fortsetzung mit Mitnahme des Punkt- und Torverhältnisses zur neuen Feldsaison 2020/21 stehen zur Diskussion. Zudem kann der Spielbetrieb der Kinder- und Jugendteams des MSC frühestens nach den Sommerferien wieder aufgenommen werden.

„Der Marienburger SC unterstützt die Entscheidung, in der aktuellen Situation die Gesundheit der Bevölkerung bestmöglich schützen zu wollen“, sagt MSC-Hockeyvorstand Carsten Vennemann. „Darüber hinaus wird unser Trainerteam zu jeder Zeit informiert, welche individuellen und zu späterer Zeit dann hoffentlich auch gruppenindividuellen Trainingsinhalte möglich sind. Über eventuell dann anstehende Änderungen im Trainingsbetrieb werden unsere Trainer ihre Mannschaften schnellstmöglich informieren.“

Keine neue Informationen der Tennisverbände

Derweil gibt es keine neuen Informationen der Tennisverbände, sodass der Marienburger SC nach wie vor davon ausgeht, die Meisterschaftsspiele, wie aktuell vom Tennisverband Mittelrhein (TVM) und der Regionalliga West geplant, austragen zu können. Der MSC informiert, sollte sich diesbezüglich etwas ändern. (Foto: dur)

Vorheriger Beitrag

Verlängerung der Kontaktbeschränkungen: Der MSC bleibt mindestens bis zum 3. Mai geschlossen

Nächster Beitrag

1928: Die erste eigene Clubanalge – Umzug an den Heidekaul

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar