2016Tennis

1. Tennisherren verlassen Abstiegszone, die Damen bleiben an der Tabellenspitze

Zweiter Derbysieg für unsere 1. Tennisherren: Auch das zweite Heimspiel der Saison entscheiden unsere Herren am Sonntag für sich – und sichern sich damit nicht nur den Sieg im Rheinderby gegen Leverkusen, sondern auch Tabellenplatz vier. Unsere 1. Damen gewinnen derweil parallel beim TC Blau-Weiß Soest und bleiben zwei Spieltage vor Schluss ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Vor der Saison hat unser Herrentrainer Dirk Hortian vor allem zwei Ziele ausgerufen: In erster Linie wollte unser Trainer mit seinen Jungs natürlich den Klassenerhalt sichern. Aber auch alle drei Heimderbys wollten unsere Herren für sich entscheiden. Nun sind Dank des deutlichen 6:3-Heimsieges gegen den RTHC Bayer Leverkusen beide Ziele in greifbarer Nähe.

Nachdem sich unsere Herren zu Beginn der Saison gegen die Topmannschaften der Liga zwar mehr als gut verkauften, aber letztlich doch unglücklich in die Saison starteten, scheint nun ihre Stunde zu schlagen: Dank einer perfekt eingestellten Mannschaft gelingt unseren 1. Herren am vergangenen Sonntag ein letztlich nie gefährdeter 6:3-Sieg gegen Leverkusen. Bereits in den Einzeln präsentieren sich unsere Männer ganz stark: Steven Moneke (7:6, 7:5), Attila Balasz (6:0, 6:0 nach Aufgabe des Gegners), Christian Hansen (6:1, 6:2) und Marvin Greven (6:0, 6:2) gewinnen ihre Einzel alle souverän in zwei Sätzen.

Nachdem Alexey Vatutin denkbar knapp und nach mehreren Matchbällen die Entscheidung vor den Doppeln verpasst, fällt sie letztlich in eben jenen. Nachdem Leverkusen eines aufgrund einer Verletzung bereits im Vorhinein abgibt, steht der Sieg unserer Herren fest. Attila Balasz sichert gemeinsam mit Alex Carpen schließlich Punkt sechs.

Mit dem Sieg klettern unsere Herren auf Platz vier und machen so einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. In den letzten beiden Spielen kommt es zunächst zum Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten TC GW Aachen. Anschließend empfangen unsere Herren den Bergheimer TC Grün-Weiß zum Abschluss-Derby.

1. Tennisdamen bleiben ungeschlagen an der Tabellenspitze

„Wir wollten unbedingt gewinnen und die Tabellenführung verteidigen – das ist uns eindrucksvoll gelungen“, sagt unser Damentrainer Yannick Schramm nach dem klaren 8:1-Auswärtssieg beim TC Blau-Weiß Soest. Bereits nach den fünf Einzeln – die Gastgeberinnen aus Soest konnten aufgrund Verletzungssorgen keine sechste Spielerin aufbieten – steht der Sieg unserer Damen fest.

Katerina Vankova, Alyona Sotnikova Katharina Hering, Linn Timmermann und Frauke Eppert haben in ihren Matches keine Probleme. Alle fünf gewinnen ihre Partie klar in zwei Sätzen. „Ich bin sehr zufrieden, wie die Mädels ihre Einzel gewonnen haben“, sagt Yannick Schramm. Den achten Punkt sichern am Ende Katerina Vankova und Alyona Sotnikova im ersten Doppel.

Durch den Sieg ist der Klassenerhalt nun auch rechnerisch perfekt. In den letzten beiden Spielen wünscht sich Yannick Schramm möglichst zwei Siege. Doch ob die gelingen – darauf will sich unser Damentrainer noch nicht festlegen: „Mit Ratingen empfängt uns kommende Woche eine Art Wundertüte.“ Wie stark die abstiegsbedrohte Bundesligareserve aufstellen kann, ist noch nicht klar. Doch mit einem ähnlich guten Kader wie am gestrigen Sonntag wollen unsere Damen auch in Ratingen punkten.

„Unser erstes Ziel war der Klassenerhalt“, sagt Yannick Schramm. „Den haben wir erreicht. Jetzt wollen wir auch gegen Ratingen gewinnen und ungeschlagen an der Tabellenspitze bleiben. Dann sehen wir, wohin die Reise am Ende der Saison geht.“ (Foto: red)

Vorheriger Beitrag

Die 3. Tennisherren bleiben gut in der Spur, die 2. Herren verlieren knapp.

Nächster Beitrag

Fußball im MSC: Ab Donnerstag alle Deutschland-Spiele live im MSC

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar