2014Hockey

MSC präsentiert: Hockey Fründe MSC

Der Leistungsbereich im Herren- und Damenhockey hat sich über die Jahre auch in der Professionalisierung des Umfeldes und insbesondere der Betreuung wie auch des Team Managements der Mannschaften stark verändert.

Um sowohl für auswärtige Spieler als auch für Stammspieler als „Hockeyadresse“ interessant zu sein und zu bleiben, reicht allein die Ligazugehörigkeit heute nicht mehr aus. In den Fokus der jungen Spieler und Spielerinnen rücken vielmehr die vorhandenen Rahmenbedingungen. Dazu zählen unter anderem:

  • Trainingsbedingungen und Spiel-/Entwicklungspotential der Mannschaft,
  • Ausbildungs-/Arbeitsmöglichkeit, gegebenfalls vermittelt über den Verein,
  • Betreuung neuer, auswärtiger Spieler abseits vom Hockeyplatz,
  • Bereitstellung von Wohnung und Fortbewegungsmittel,
  • Integration in Mannschaft und den Verein.

Dies sind nur einige Facetten der Bereiche, die wesentlich sind, um Spieler in den MSC zu holen und hier zu halten; insbesondere in Konkurrenz zur Leistungsfähigkeit, Entwicklung und Attraktivität der anderen Kölner Hockey-Clubs.

Der Vorstand kann diese erforderlichen Aufgaben, die zusätzlich auch Finanzmittel außerhalb des Hockeybudgets erfordern, nicht leisten, da sie zeitlich den Rahmen einer ehrenamtlichen Vorstandstätigkeit bei weitem übersteigen.

Aus diesem Grunde haben sich im Frühjahr 2014 auf Anregung und unter der Führung von Achim Schneider die Hockey-Fründe MSC gegründet.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, in enger Abstimmung mit Frank Siegburg und Iris Wirts, die erforderlichen Rahmenbedingungen zur besseren Betreuung der Herren- und der Damenmannschaft zu entwickeln. Hierzu haben wir – wie die Grafik zeigt – nach Rücksprache mit den betroffenen Mannschaften Bereiche etabliert, in denen Spieler Unterstützung benötigen und durch uns und die Mitglieder erhalten.

Unser Vorstand hatte die Club-Mitglieder im Laufe des letzten Jahres mit der Bitte adressiert, den Bereich “Beruf, Ausbildung und Wohnraum” mit zu unterstützen. Wir haben dankenswerter Weise in diesem Bereich viel Resonanz erhalten und können bereits erste Erfolge vermelden. Natürlich bedarf es noch weiterer Aufbauarbeit, aber das erste Jahr war bereits sehr vielversprechend. Wir werden Sie über einzelne Entwicklungen, Erfolge und weitere Erfordernisse unserer Arbeit weiter informieren und auf Ballhöhe halten und nehmen uns vor, die Unterstützung der MSC-Clubmitglieder immer wenn nötig in Anspruch nehmen zu dürfen. Hierfür möchten wir Ihnen auch im Namen der Mannschaften sehr herzlich danken.

Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Start in das neue Jahr!

Ihre Hockey-Fründe MSC

Vorheriger Beitrag

MSC-Talente mit WHV-Auswahlmannschaften erfolgreich

Nächster Beitrag

Neuzugang Nina Prudic: Die neue Torhüterin der MSC-Damen

Ronny Edelstein

Ronny Edelstein

Ein leve Jung