2017HallensaisonHockey

Nach ihren Auswärtssiegen: Hockeydamen und Hockeyherren haben alles in der eigenen Hand

Jeweils ein intensives Auswärtsspiel hatten unsere 1. Damen und 1. Herren am gestrigen Sonntag vor der Brust: Zwar trafen sowohl unsere Mädels als auch unsere Männer auf die Drittvertretung von Blau-Weiß Köln – doch kämpferisch verlangten die Sülzer unseren MSC-Mannschaften alles ab. Am Ende setzten sich unsere Damen knapp 3:2 durch, unsere Herren siegten etwas deutlicher mit 8:5. Die entscheidenden Heimspiele stehen nun in den kommenden Wochen an.

Sonntag war LLZ-Tag für unsere MSC-Teams: Um 16 Uhr trafen unsere 1. Damen im Leistungszentrum auf Blau-Weiß Köln III. Als klare Favoritinnen gingen unsere Mädels in die Partie. Und dennoch: Nach der schmerzhaften Niederlage am vergangenen Spieltag wollten unsere Damen erst einmal wieder zu ihrem Spiel finden. Das hat auch ganz gut funktioniert – doch die laufstarken und bissigen Gastgeberinnen machten es unseren MSC-Mädels alles andere als leicht. Letztlich gewinnen unsere Damen auswärts ein wichtiges Spiel 3:2. Und so bauen sie ihren Vorsprung auf Verfolger BTHV Bonn II auf vier Punkte aus.

Das ist wichtig. Denn schließlich geht es nun in die entscheidende Saisonphase: An den letzten vier Spieltagen dürfen unsere 1. Damen noch zweimal zu Hause ran. Gegen Rot-Weiß Köln III (Sonntag, 12. Februar, 18.30 Uhr) und eben im Topspiel gegen den BTHV Bonn II (Sonntag, 5. März, 18 Uhr).

1. Herren gewinnen weiter

Auch unsere 1. Herren trafen am gestrigen Abend auf engagierte Gastgeber von Blau-Weiß Köln III. Ähnlich wie unsere Damen gingen unsere Männer als Favoriten in die Partie. Doch auch sie wussten, dass das Auswärtsspiel gegen Blau-Weiß keineswegs ein Selbstläufer wird. Die Erinnerungen an einen trotz großer Überlegenheit nur knappen 6:3-Hinspielerfolg waren noch präsent. Und so war es kaum verwunderlich, dass es gegen kämpferisch starke Gastgeber kein Schützenfest gab. Am Ende schlugen unsere 1. Herren Blau-Weiß Köln III mit 8:5. Mit ein wenig mehr Durchschlagkraft im gegnerischen Kreis hätte das Spiel dann aber doch auch ein wenig deutlicher ausgehen können.

Wie auch unsere Damen haben sich nun auch unsere Herren dank der drei Punkte in eine gute Ausgangsposition in der entscheidenden Saisonphase manövriert. In den verbleibenden vier Spielen treten auch unsere Männer noch zweimal im MSC an – und treffen dabei auf Rot-Weiß Köln III (Sonntag, 12. Februar, 10 Uhr) und auf die zurzeit punktgleichen Tabellenführer von BTHV Bonn II (Sonntag, 5. März, 16 Uhr). (Foto: red)

Vorheriger Beitrag

Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck

Nächster Beitrag

1. Damen und 1. Herren verschaffen sich gute Ausgangsposition für den Saisonendspurt

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für die Kommunikation, Berichterstattung und Social Media verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Ein echter Content-Experte. Kürzel: tbw.

Keine Kommentare

Kommentar