2020FeldsaisonHockeyJugend

In der letzten Ferienwoche: MSC-Hockeycamp findet statt

Erfreuliche Nachrichten: Anders als zuletzt angekündigt, kann das MSC-Hockeyferiencamp – unter Vorbehalt der aktuellen Entwicklungen – in der letzten Sommerferienwoche nun doch stattfinden. Vom 3. bis zum 7. August geht es für die Kinder der Jahrgänge 2006 bis 2014 also wieder in den Marienburger SC. Wie in den vergangenen Jahren spielen sie hier nicht nur Hockey. Vielmehr erleben sie ein abwechslungsreiches und altersgerechtes Sportprogramm. Die Anmeldung erfolgt online auf der MSC-Webseite.

Auf diese Nachricht haben unsere Kinder sehnlichst gewartet: Das MSC-Hockeycamp in der letzten Sommerferienwoche (3.8.2020 – 7.8.2020) kann stattfinden. Bei diesem erwartet die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2006 bis 2014 ein abwechslungsreiches Sportprogramm. Hockey-Vorkenntnisse sind daher nicht nötig.

Die modulare Konzeption des Feriencamps ermöglicht eine halbtägige wie auch eine ganztägige Teilnahme – ganz nach dem Wunsch des Kindes. Ob die gemeinsamen Mittagessen wie geplant stattfinden können oder gegebenenfalls als Lunchpakete ausgegeben werden müssen, hängt von den zu der Zeit geltenden rechtlichen Vorgaben ab. Auch, ob wir die traditionelle Übernachtung (von Donnerstag auf Freitag) anbieten können, entscheidet sich kurzfristig und ist abhängig von der aktuellen gesundheitlichen Lage. Das Camp-T-Shirt jedenfalls rundet das MSC-Feriencamp ab – und zaubert den Kindern wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Eine MSC-Mitgliedschaft ist nicht nötig, um am MSC-Feriencamp teilzunehmen. Weitere Informationen sowie die Preise für das Halbtags- beziehungsweise Ganztags-Camp finden Sie hier auf der MSC-Webseite. Auch die Anmeldung erfolgt online.

Vorheriger Beitrag

Tennis: Dringend einzuhaltende Platzpflegemaßnahmen

Nächster Beitrag

Tennis: Meisterschaften gestartet – 2. Damen feiern Aufholjagd im Doppel

Tillmann Becker-Wahl

Tillmann Becker-Wahl

Im MSC für Social Media und Nachberichterstattung verantwortlich. Wenn Tillmann nicht für die Hockeyherren auf dem Platz steht oder seine Tennisschuhe schnürt, dann studiert er in Köln BWL. Er hat zudem eine zweineinhalbjährige Ausbildung an der Kölner Jouranlistenschule genossen - unter anderem mit Stationen bei SPIEGEL ONLINE und dem Hamburger Abendblatt. Kürzel: tbw

Keine Kommentare

Kommentar